Best of Baselworld 2015

Luxus pur! Auf der diesjährigen Baselworld haben die Hersteller der Schmuck- und Uhrenindustrie wieder alle Register gezogen, um in die Saison 2015 zu starten. Die vorgestellten Modelle verraten folgende Trends: Weniger ist mehr. Kleine Gehäuse sind weiterhin en vogue. Die Durchmesserreduzierung richtet sich aber nicht nur an die asiatische, sondern auch europäische Zielgruppe. Der Trend zur blauen Farbe hat sich in den letzten Jahren bereits angekündigt. In diesem Jahr ist er eindeutig angekommen. Das blaue Wunder taucht oft in Form von Zifferblättern, Gehäuseelementen oder Armbändern auf und gilt als Alternative zum in der Vergangenheit angepriesenen Schwarz. Spannende Jubiläen runden die Messe ab. Ein besonderes Highlight stammt von Breitling.

Ready for departure! Zum Abheben bereit ist der neue Zeitmesser von Breitling. Das Modell Chronoliner ist das neueste Mitglied der Fliegeruhrenfamilie und wartet nur darauf, zielstrebige Piloten zu begleiten. Die neu lancierte Chronoliner nimmt Bezug auf eine alte Uhr von Breitling aus den 1950er- und 1960er-Jahren. Ausgestattet mit einer ebenso schwarzen wie kratzfesten Lünette aus Hightech-Keramik, wird das Modell zum Blickfang auf jedem Handgelenk.

In der Pole-Position ist die neue Oris Williams, als Hommage an einen der berühmtesten Namen der Formel 1. Erstmals entwirft Oris für die langjährige Partnerschaft eine eigene Kollektion. Das Design trägt raffinierte Details des Williams F1 Wagens. Die Krone ähnelt einem Zahnrad des Sportwagen-Getriebes und die kleinen Zifferblätter des Chronographen lassen sich auf die Nullposition zurückstellen wie die Instrumente der älteren Williams F1.

Neu vorgestellt bei Chopard wurde das Modell  L.U.C Quattro in 18 Karat Roségold. Es handelt sich um ein klassisches und dennoch unverwechselbares Modell. Unter seinem eleganten silbernen Zifferblatt verbirgt sich das Kaliber L.U.C 98.01-L, das trotz seiner extrem geringen Höhe dank der L.U.C-Quattro-Technologie über eine Gangreserve von neun Tagen verfügt. Zudem verfügt es über ein Chronometer-Zertifikat der COSC und das Genfer Siegel.

Sein 180. Jubiläum würdigt die weltweit anerkannte Uhrenmanufaktur Zenith unter anderem mit dem neuen Modell El Primero Sport. Es ist in drei Varianten erhältlich. Das ebenfalls neue Gehäuse von 45 Millimetern Durchmesser ziert eine Lünette aus Keramik. Dank Verschraubungen und ausgeklügeltem Dichtungssystem ist es bis 20 bar (200 Meter) druckfest. Ein kratzfestes Saphirglas wölbt sich oben über das Zifferblatt. Für den Antrieb sorgt das Flaggschiff des Hauses – das Kaliber El Primero 400 B.