SIHH 2016: Die Neuheiten des Genfer Uhrensalons bei Juwelier Heller in Klagenfurt

Seit 26 Jahren gibt es nun den Salon International de la Haute Horlogerie (SIHH). Die Uhrenmesse in Genf läutet traditionell das Uhrenjahr ein und präsentiert Meisterwerke der Uhrmacherkunst. Dieses Jahr präsentierten 24 Aussteller auf 40.000m2 die Uhrenneuheiten der Saison. Erstmals waren im „Carré des Horlogers“ auch 9 unabhängige, handwerklich arbeitende Uhrenateliers vertreten, die ihre Neuheiten vorstellten (darunter H. Moser & Cie, Hautlence, Kari Voutilainen, Laurent Ferrier und MB&F).

Juwelier Heller war für Sie in Genf vor Ort und präsentiert Ihnen hier die spannendesten Neuheiten des Uhrensalons. Als erste Trends des Jahres 2016 kann man definitiv Uhrenarmbänder festhalten – die Marken stellen ausgefuchste Bandvarianten vor oder liefern Uhren mit mehreren Wechselbändern und einfach zu bedienenden Wechselsystemen. Ein weiterer Trend ist und bleibt die Farbe Blau, die wieder im Zentrum steht und dieses Jahr durch einen Fokus auf Grautöne ergänzt wird. Als wichtigster Orientierungspunkt gilt dieses Jahr die eigene Geschichte – die Marken besinnen sich auch ihr großes Erbe zurück. Im technischen Bereich ist das Rennen um die flachsten Uhr vom letzten Jahr etwas in den Hintergrund getreten: Die Marken präsentieren dafür serienreife Superkomplikationen, spannende Konzeptuhren oder gehen mit technisch ausgefeilten und komplizierten Uhren zu einem günstigen Preis einen Weg, der Uhrenliebhaber freuen wird.

Baume & Mercier: Eleganz zum Anfassen

Seit 1830 stellt Baume & Mercier Uhren her und bietet zurückhaltend-elegante Armbanduhren für jeden Anlass. Im Zentrum des Schaffens von Baume & Mercier stehen auch dieses Jahr schöne Momente, an die man sich ein Leben lang erinnern soll. Auf dem SIHH stellt die Genfer Marke eine neue coole Version der Capeland Shelby Cobra (44 mm) mit dem Namen „Spirit of Competition“ vor, die in Schwarz-Gelb gehalten ist. Die letztes Jahr neu aufgelegte Promesse erhält mit der Petite Promesse eine kleine Schwester, die mit trendigen Wickelbändern, spannenden Farbvarianten und charakteristischen ovalen, edelsteinbesetzten Gehäusen besticht. Ein Highlight ist die Clifton Chronographe Calendrier Complet (43 mm). Der in drei verschiedenen Varianten erhältliche Armbanduhr mit Chronograph und Vollkalender (Tag, Datum, Monat, Mondphase) bietet eine technisch höchst anspruchsvolle Uhr einem sehr attraktiven Preis (ab 4.800 Euro).

Neue Fliegeruhren von IWC

Die Schaffhausener Uhrenmanufaktur IWC präsentiert auf dem Uhrensalon in Genf eine komplett überarbeitete Kollektion von Fliegeruhren. Frische Zifferblätter, unterschiedliche Gehäusedurchmesser und komfortable Armbänder verpassen der Pilot’s Watch Linie eine neue Optik. Warum IWC 2016 Fliegeruhren auf die Startrampe stellt, liegt auf der Hand. 1936 – also genau vor 80 Jahren – hat IWC der Welt ihre erste Fliegeruhr vorgestellt. Seither befindet sich die Kollektion der männlichen Marke im Höhenflug. 2016 stellt das Modell Big Pilot’s Heritage Watch mit 48 und 55 mm Durchmesser vor. Die Fliegeruhr macht vor allem mit ihrer imposanten Größe und der charakteristischen, klaren Optik Eindruck. Die Uhr mit Titangehäuse und typischer Aufzugskrone liegt besonders leicht am Handgelenk. Für den Antrieb sorgt ein Handaufzugswerk mit einer Gangreserve von 8 Tagen. Die beliebten Sondereditionen Le Petit Prince, Antoine de Saint-Exupery und Top Gun wurden auch in neuen Versionen vorgestellt. Weitere Highlights ist die Pilot’s Watch Timezoner Chronograph (45 mm), womit IWC erstmals einen Fliegerchrono mit Zweiter Zeitzone vorstellt.

Montblanc: Jubiläum raffinierter Klassiker

Der Gipfel des Mont Blanc liegt auf 4.810 m Höhe. Diese Zahl ist von großer Bedeutung für das deutsche Unternehmen Montblanc. Das Hamburger Haus ist nicht nur für ebenso stilvolle wie vornehme Schreibgeräte bekannt, sondern vor allem für schicke Armbanduhren. Die 4810 Collection ist eine Anspielung auf die spannende Unternehmensgeschichte von Montblanc, die vor 110 Jahren begann. Mit ihrem ebenso ausdrucksstarken wie sportlichen Design bietet die Linie raffinierte Uhren für den modernen Reisenden. Darunter befindet sich das ExoTourbillon. Es übertrifft eine gewöhnliche Tourbillonkonstruktion gleich in doppelter Hinsicht. Denn erstens lastet das Gewicht des ExoTourbillon-Käfigs nicht auf der Unruh, und zweitens sorgt da geringe Käfiggewicht für höhere Präzision. In der 4810 Kollektion präsentiert Montblanc auch einen TwinFly Chronographen sowie die Orbis Terrarum Pocket Watch. Das ExoTourbillon setzt Montblanc übrigens auch in einer speziellen Edition der Timewalker ein.

Diese und weitere Neuheiten der führenden Schweizer Uhrenmarken finden Sie in Kürze in unserem Geschäft im Herzen Klagenfurts. Das Team von Juwelier Heller freut sich, Ihnen die Uhren dann persönlich vorzuführen. Die neuen Armbanduhren von Montblanc zeigen wir Ihnen gerne in unserem exklusiven Montblanc-Showroom!

Wenn Sie gerne mehr zu einer Neuheit wissen wollen, oder eine Uhr vorbestellen möchten, dann kontaktieren Sie uns bitte >>